Latest 5 bans

 Please login to view me

 Partners and Affiliates

ESL Nitrado.de Logitech

 Statistics

Donators
Statistics
Registered users
Active players
Banned Cheaters
Kicked Cheaters
Streaming Servers
Tickets
111,021
3,835
398,462
11,721,010
750
84,220
Updated : 2/26/17, 8:00 AM

 News


General
Ein mongolisches Sprichwort besagt, dass man mit einer Hand keinen Knoten knüpfen kann. Und so wie die Zusammenarbeit der Schlüssel zum Erfolg ist, so ist sie auch schon in unserer Namensgebung ein fester Bestandteil unserer Philosophie. Unser Projekt hat sich gegründet, um Gemeinsam gegen Cheater zu arbeiten. Sei es gemeinsam mit Ligen, mit Gameserverprovidern, mit Entwicklerstudios und Serveradmins - oder auch und vor allem mit anderen Anticheat Communitys.

Diese Philosophie wird leider jedoch nicht immer geteilt, wenn andere Projekte mit ähnlichen Zielen uns eher als Konkurrenten statt als Partner begreifen.
In diesem Sinne möchten wir euch darüber unterrichten, dass PBBans uns die Partnerschaft gekündigt hat und weder unsere Bannlisten als externe Bannliste anbietet, noch zulässt, dass unsere SGAs die Listen von PBBans als externe Bannlisten verwenden dürfen.
Leider müssen wir hierbei feststellen, dass die Beendigung der Kooperation ohne Absprache erfolgte und unser Projektleiter trotz gegenteiliger Behauptung seitens PBBans nicht in Kenntnis über deren Motivation gesetzt wurde. Zwar wurden zwei Emails versandt, doch gingen diese an unsere Webmaster Adresse, auf die wir dank zahlreicher Spam-Mails und sonstiger Anfragen hunderte Nachrichten am Tag erhalten. Des Weiteren wurde die Nachricht unter dem vermutlich echten Namen von Maydax abgeschickt, welcher unserer Projektleitung nicht bekannt war, weshalb diese Nachrichten in der Flut der Anfragen nicht priorisiert behandelt und somit gelesen wurden. Gerade bei dieser Email weisen wir ausdrücklich per Autoreply darauf hin, dass Anfragen über ein Supportticket zu stellen sind, damit wirkliche Anfragen nicht untergehen. Eine rechtzeitige und wirkliche Kontaktaufnahme über einen der zahlreichen verfügbaren Kanäle hätte sicher zu einer Deeskalation führen können, da eine direkte Nachricht über IRC, Ticketsystem oder Foren-PN eher sein Ziel erreicht hätte und bislang immer als praktikables Kommunikationsmittel zwischen PBBans und uns verwendet wurde. Gerade wenn man etwas Wichtiges mitteilen möchte, dann gibt es zahlreiche Möglichkeiten, dies zu tun – außer man hat gar nicht vor, auf eine Antwort zu warten.

Dem Vorwurf des Datenklaus trotz Verbotes möchten wir ebenfalls widersprechen. Bislang bestand die partnerschaftliche Absprache mit PBBans, dass wir gegenseitig den Zugriff auf unsere jeweiligen Bannlisten gewähren. Im Gegensatz zu uns hat PBBans uns jedoch nie eine eigene Schnittstelle bei sich angeboten, auf der wir die Bannlisten abfragen konnten, weshalb wir diese über die öffentlichen Zugänge abglichen. Nachdem der Zugriff auf die Bannlisten über die öffentlichen Zugänge nicht mehr möglich war, musste man davon ausgehen, dass es sich hierbei um Schutzmaßnahmen gegen DDoS-Attacken handelt, welche die häufigen Abgleiche der Bannlisten blockierten. Aus diesem Grunde wurde auf Umwegen der Abgleich vorgenommen, da wir nicht davon ausgingen, dass man uns willentlich blockiert hatte. Dies wäre sicherlich nicht geschehen, wenn eine Kontaktaufnahme geschehen wäre. Stattdessen wurden sämtliche Links zu PBBans, die von unserer Seite aus kamen umgeleitet auf deren News zur Beendigung der Zusammenarbeit.

Fraglich ist, wieso man sich lieber diese Mühen macht, anstatt sicherzustellen, dass man sich mit den Verantwortlichen auseinandersetzt. Wozu gibt es IRC, Xfire, Foren-PNs auf deren oder unserer Seite – oder gar beidseitig bekannte persönliche Email-Adressen, wenn man all die möglichen Wege der Kommunikation einfach nicht nutzt?

Da Partnerschaften prinzipiell auf einem Geben und Nehmen beruhen, erhält PBBans konsequenterweise unsere Bannlisten ebenfalls nicht mehr, solange sie uns den Zugang zu ihren verweigern.

Zur Begründung der Beendigung der Kooperation wird öffentlich angeführt, dass seitens GGC die Nutzer ermutigt würden, nicht zu PBBans zu streamen, da man deren Banns ja auch über unser System erhalten könnte. Hierbei sei gesagt, dass wir in dem konkret bemängelten Fall lediglich darauf hingewiesen haben, dass der Nutzer, welcher von seinem Provider lediglich die Wahl eines Anticheat Netzwerkes zugestanden bekam, nicht auf den Extraschutz durch die PBBans-Liste verzichten musste, da deren Liste auch unseren Nutzern zugänglich war. So wie PBBans Nutzer auch von unserer Arbeit stark profitieren konnten, ohne sich je bei uns zu registrieren. Wir haben also lediglich auf den beiderseitigen Vorteil unserer Partnerschaft hingewiesen und nicht darauf, dass sich Nutzer nach Möglichkeit nicht auch bei anderen Anticheat-Communitys registrieren. Seitens PBBans wurde dies wohl aufgrund schlechter Übersetzungen als Aufruf interpretiert, Server bei PBBans abzumelden und exklusiv zu uns zu streamen, was schlichtweg nicht der Wahrheit entspricht. Im Gegenteil haben wir uns gar seit Gründung unseres Projekts ausdrücklich für Kooperationen ausgesprochen und in zahllosen Fällen unseren Nutzern dabei geholfen, das Streaming ihrer Server auch zu anderen Projekten einzurichten – darunter natürlich auch PBBans. Wir haben Erkenntnisse mit ihnen geteilt, Kommunikation mit ihnen gesucht und gar dafür gesorgt, dass beispielsweise RCON Tools wie BC2CC um eine einfach zu bedienende Streamsetup-Funktion erweitert wurden, womit Admins mit einem Klick den Stream zu PBBans einrichten können. Leider war unser diesbezügliches Engagement sehr einseitig und unsere Motivation zur Werbung für unseren Partner sank mit jedem weiteren Schritt, der seitens PBBans unternommen wurde, um uns öffentlich schlecht da stehen zu lassen, anstatt mit uns im direkten Gespräch über verschiedene Sichtweisen zu diskutieren, oder Verbesserungen der Zusammenarbeit zu ermöglichen. Selbst im konkreten Fall wurden unsere Gesprächsangebote nicht angenommen, weshalb wir zurzeit keine Möglichkeiten sehen, diese Differenzen beizulegen. Gerade dabei erscheint es auch wenig hilfreich, dass unsere Staffadmins ohne Notwendigkeit aus dem IRC Channel von PBBans gebannt wurden.

Wir werden nun jedoch nicht gleiches mit gleichem vergelten und versuchen unser Image aufzupolieren, in dem wir das von PBBans beschmutzen. Fehler sind sicher beiderseitig gemacht worden. Technisch wie auch menschlich. Von einzelnen die den Wettbewerb unter Gleichgesinnten fälschlicherweise als Rivalität interpretieren, aber auch Missverständnisse die gerade über Sprachbarrieren hinweg sicherlich all zu menschlich sind. Deshalb bleiben wir bei unserer Linie und betonen, dass der Kampf gegen Cheater nur gemeinsam zu leisten ist und ermutigen hiermit nochmals ausdrücklich jeden Serveradmin, sich so viel Schutz für seinen Server zu holen, wie möglich und alle Anticheat-Communitys seiner Wahl nach besten Kräften zu unterstützen. Wir sind alle Freiwillige mit dem gleichen Ziel. Wir stecken alle viel Arbeit in unsere Unternehmung und es nutzt letztlich nur den Cheatern, wenn uns Missverständnisse und mangelnde Kommunikation, aber auch Neid, Trotz und Arroganz auseinander bringen. Deshalb ist und bleibt unsere Hand ausgestreckt - auch gegenüber PBBans - und uns ist jeder willkommen, der dieses Ideal mit uns teilt und Gemeinsam gegen Cheater arbeiten will.
Facebook Twitter
 

  Comments

#1
cottton
10/19/11, 2:15 AM
Das Verhalten von pbbans gegenüber unseren admins/founder hat uns (sämtliche Member ect) dazu geführt alle unsere accounts zu löschen/löschen lassen.

PBBans ist einfach eine Ansammlung zu vieler machtgeiler Klugschei*er.

Aber ist eh kein Thema mehr für mich. Ich hol mir doch nicht den Müllsack wieder in die Wohnung.



Thema "gemeinsam" - ist bei GGC ja auch relativ oder?

Warum bekommt BFHQ.net keine Hilfe? Mails werden nicht beantwortet ect ect.

Ich möchte nicht sagen, dass ich ignorant seit. Allerdings auch nicht wirklich offen für "neues".

Auch die Bekanntmachung von BFHQ auf dem GGC forum wurde "entschärft" (Link editiert) mit der Begründung ~"No Advertising" o.ä.

Wie soll man "gemeinsam" arbeiten, wenn ihr einen einfachen Link zur Mainpage eines anderen AC projects einfach mal killt?



Also bitte auch an die eingene Nase fassen =)

Und ja - ich benötige immernoch ~Hilfe von GGC.



Danke,

/cottton

BFHQ.net
#2
KEIOS
10/19/11, 4:18 AM
Oh Enrico! Mea culpa! Hatte bislang noch nicht die Gelegenheit, deine Anfrage weitergehend mit dem Team zu besprechen, da ne Menge RL dazwischen kam. Die Frage ob und inwieweit wir deinem Projekt entgegenkommen können, ist noch nicht geklärt
#3
TheRealOne
10/19/11, 6:51 PM
als ich die news von PBBans gelesen hab, dachte ich mir sofort dass sie in euch mehr einen Konkurenten als Partner sehen und nur nach einen Grund gesucht haben, um die Partnerschaft zu beenden. Das hatte nun mal den Vorteil, dass man nicht auf 50 seiten das streaming aktivieren musste, sondern alles in einem hatte. Nach einen derart kindischen verhalten von seitens PBBans würde ich meinen Server nun trotzdem nicht PBBans streamen lassen...
#4
TheRealOne
10/19/11, 6:51 PM
und jetzt erstmal ne runde auf PBBans-Streamed server mit hack joinen und die spieler verjagen
#5
StoerFaktoR
10/19/11, 7:02 PM
@TheRealOne: Wenn du dich auf solch ein Niveau herablassen möchtest... :(

Pbbans ist ein ignoranter Haufen der denkt dass die Fehler immer beim User liegen.
Oder eben,wie in diesem Fall, bei den Partnern.
Ich hatte auch schon Bekanntschaft mit einigen Admins von Pbbans gemacht wobei deren Aussagen,auf ziemlich simple Fragen, mehr als fragwürdig waren.
Selbst sämtliche Bans waren ziemlich seltsam und meiner Meinung zu unrecht in der Banliste.Aber was will man dagegen machen?
Wenn Ihr noch einen Partner sucht fragt doch mal bei http://game-violations.ggl.com nach.
Das ist auch eine nette Truppe und vorallem deutsch sprachig. :)
#6
V-Nessa
10/19/11, 7:18 PM
Das erkennt doch jeder Blinde das das nur ein Vorwand seitens PBBans war. Wie dem auch sei, PBBans hat sich nun selbst aus dem Kampf gegen Cheater herraus katapultiert und schneidet sich nur ins eigene Fleisch. Man sollte auch nicht vergessen das PBBans aufgrund eines solchen Kinderkrams die Cheater nur unterstützt und nicht bekämpft - das ist für mich jedenfalls nicht die Intention eines Anti-Cheat Projektes. Vielleicht lernen sie ja in Zukunft was daraus...

@GGC weiter so!
#7
Icebase
10/19/11, 8:22 PM
Äußerst ärgerlich so etwas.

Kopf hoch an die Truppe hinter GGC, ihr schafft es auch mit einem Partner weniger. :)
#8
Nik21
10/19/11, 10:36 PM
Hat PBBans sein Motto in quantity over quality geändert?
#9
sweetness
10/20/11, 7:01 PM
Jetzt sag doch mal, kanne es sein, dass unser BF2-Modserver wegen den "Meinungsverschiedenheiten" permanent abraucht. Wir streamn zu PBB UND GGC und ich stell mir gerade vor was passiert, wenn einer der beiden Stream vom anderen beeinflusst wird, so, dass er unterbrochen wird!? Mach mich doch mal bitte jemand klug.

sweety
#10
Freakzter06
10/20/11, 8:17 PM
Admin Nein kann es nicht, ein unterbrochener Stream hat auf den Server keinen Einfluss.
#11
Ron
10/20/11, 8:20 PM
Ich kann dazu nur sagen, dass wir in keinster Weise verhindern wollen, dass Serveradmins zu beiden Communitys streamen. Im Gegenteil wir beführworten dieses ausdrücklich.
#12
[GV]FruitY
10/21/11, 11:55 AM
Nachdem ich hier die Kommentare gelesen hab, möchte ich nun doch mal was dazu schreiben. Ich hab zwar meinen Senf schon auf PBBANS dazu gegeben, aber manche können eventuell doch kein englisch, also hier auf deutsch.

Vorne weg, ich verstehe durchaus das manche User hier denken, dass PBBANS Entscheidung darauf beruht, dass GGC ein Konkurent ist und sie kein Interesse an echtem Anti-Cheat haben. Aber bei genauerem Hinsehn ist das nicht der Fall.

Da jedes AC sein eigenes Ban-System und eigene Ban-Perioden hat war ein bestehendes Problem die Synchronisation der externen Bans. Wenn zum Beispiel auf PBBANS oder GV Spieler entbannt wurden, waren diese Spieler meist immernoch gebannt auf GGC. Und visa versa.

Mit der Entscheidung von PBBANS wird mehr Transparenz für Spieler und Serveradmins geschaffen.
Für Spieler die gekickt werden ist nun offensichtlich von welcher der ACs sie gekickt/gebannt wurden.
Für Serveradmins, weil nun Serveradmins genau sehen können welche Leistungen (kicks, cheat detections usw.) von welcher AC erbracht werden. Kontrolle ist immer gut.

Das Aufsetzen aller streams dauert maximal 5 Minuten (basierend auf den Registrationsprozess der AC). Da die meisten ACs ein Live-Stream haben fällt das uploaden der Banlisten weg, welches weniger Arbeit für Serveradmins bedeutet.

Wenn eine AC entscheidet ihre Bans nicht zu "sharen", dann ist das deren Recht und es gibt Ihnen die volle Kontrolle über Ihre eigenen Bans. Auch kann die AC ihre Daseineberechtigung erhalten.

Es ist doch so, viele Serveradmins würden ihren Server nur zu einer AC streamen, wenn er/sie dort alle bans bekommt. Wozu noch zu einer anderen AC streamen?

Und genau das ist der Punkt. Serveradmins denken dass sie mit den Bans ihren Server sicher machen, aber vergessen dabei das jede AC eigene Cheat-Detections hat und diese ja eigentlich benötigt werden um einen Server abzusichern. Und diese checks bekommen Serveradmins eben NICHT nur bei einer AC.

Und nach soviel lesen, bitten mal kurz nachdenken und vielleicht merken dann einige, dass die Entscheidung von PBBANS zum Wohl des Anti-Cheats ist. Da nun Server admins eventuell mehr als einen Stream nutzen und somit endliche ALLE cheat-detections nutzen.



Ich hoffe ich konnte meinen Standpunkt verdeutlichen und manche User davon überzeugen, dass es manchmal besser ist nachzudenken bevor man ein Kommentar schreibt.

PS: Falls ich jemandem zu nahe gekommen bin....Entschuldigung, das war keinesfalls meine Absicht.
#13
HappyHarry
10/21/11, 12:20 PM
Im Grunde ist deine Aussage korrekt, nur der Aufhänger war für PBBans ein Thread, wo wir einem User angeblich grundsätzlich von einem Multi-Stream abgeraten hätten, was schlichtweg falsch ist. Der ganze Weg den PPBans hierauf (und schon damals) eingeschlagen hat, finde ich persönlich äußerst fragwürdig für eine Partnerschaft.

Wie bei PBBans auch, möchte ich nochmals vor Augen führen, dass es Serveranbieter gibt, die nur einen Stream zulassen. Speziell diese betroffenen Admins sind die Leidtragenden.
#14
[GV]FruitY
10/21/11, 12:33 PM
Was im Endeffekt der Auslöser war spielt doch eigentlich garkeine Rolle. Im Prinzip ist das Ergebnis doch eigentlich ein Gutes.

Und nur weil jetzt keine Banlisten mehr exportiert werden, heisst das nicht das Ende einer Parznerschaft. Vielleicht bin ich Old-School aber für mich hat eine Partnerschaft nichts mit Banlisten zu tun, sondern mit Informationen und Zusammenarbeit.

Vielleicht ist das ja nun auch ein Anfang für ECHTE Partnerschaften.
Ich kann jetzt auch nur von GV reden, weil offensichtlich ich von GV bin :p
Bisher war es so, dass ich, sobald ich einen PB Bug gecheckt und validiert hab, die anderen ACs darüber per PM/Email informiert habe.

Eventuall arbeiten die ACs mal daran, das Informationsnetz auszubauen, anstatt sich zu rangeln, wer denn nun der Hahn im Korb ist.

Auch das abstimmen der Live-Streams wäre eine Sache, die ausgebaut werden müsste, allein schon um die Gameserver zu schonen.

Und zu diesem misteriösen Serveranbieter...ich weiss leider nicht über welchen du sprichst, aber auch da besteht die Möglichkeit mit deisem Anbeiter Kontakt aufzunehmen und die Sache zu klären, zum Wohl der Serveradmins.

Ich hatte bis jetzt immer positive Rückmeldungen von Serververmietungen, wenn ich diese auf Probleme hingewiesen hab.

Also, nicht alles an die Banlisten hängen, es gibt weitaus wichtigere Sachen in Sachen Anti-Cheat.
#15
HappyHarry
10/21/11, 12:55 PM
KEIOS hat die Zusammenarbeit mit PBBans konkret angesprochen. Darin wird deutlich, dass wir einiges für eine gute Partnerschaft getan haben, aber ohne Erwiderung.

Es gab Kontakt zu dem Serveranbieter, kann ich dir gerne per PM oder anderweitig nennen, und darüber hinaus massive Beschwerden der Admins / Kunden. Es wurde angeführt, dass die Stabilität der Server vorrangig sei und dabei blieb es, soweit mein Kenntnisstand, bis heute.
#16
[GV]FruitY
10/21/11, 1:18 PM
Solange du daruaf rumreitest das GGC alles richtig gemacht hat und PBBANS nicht, oder wie auch immer, solange wird es nicht besser. Manchmal muss man Sachen als gegeben hinnehmen und versuchen was Gutes daraus zu machen.
Ich persönlich versteh den ganzen Hype wegen der banlisten überhaupt nicht.
Als GV die Banlisten abgeschaltet hat, haben weder die GV User noch andere ACs das als schlecht empfunden und keinerlei negativen Kommentar eingestellt.
Wahrscheinlich kommt es immer darauf an wie man die Community darüber informiert. Bei GGC und PBBANS is das einfach nur schlecht gelaufen.

Wie dem auch sei, ich hab meine unwichtige Meinung als AC Admin kund getan und will mich in diesen Zwist auch garnicht reinhängen oder ähnliches.

Zu dem Serveranbieter....Ich wäre die sehr dankbar, wenn du mir die Konversation(en) irgendwie zukommen lassen würdest. Eventuell versuch ich mal mein Glück mit ihm.
Du findest mich im IRC, MSN oder eben per Email.
Danke schonmal im Voraus.
#17
HappyHarry
10/21/11, 4:25 PM
E-Mail ist raus!
#18
TheRealOne
10/21/11, 5:38 PM
"Es ist doch so, viele Serveradmins würden ihren Server nur zu einer AC streamen, wenn er/sie dort alle bans bekommt. Wozu noch zu einer anderen AC streamen?"

Natürlich. Mir ist auch schon ein cheater durch die lappen gegangen. Ich wollte ihn melden und hab GGC WWO gecheckt. jedoch keinen stream angezeigt. dann beweise gelöscht und später bei PunksBusted geguckt. der server wäre gestreamed gewesen. jedoch hab ich die demo bereits gelöscht. er ist bis heute nicht gebannt. und warum sollte ich als nutzer bei 5 stream seiten vorbeischauen. mir im besten fall 5 accounts machen um 5mal den gleichen spieler zu melden. das ist einfach mehr als sinnlos... und die mühe würde ich mich auch niemals machen. da spiele ich lieber selbst mit hack
#19
Freak-Bibo
10/21/11, 6:31 PM
Genau Real, und für solche Spin**r wie dich gibt es AC. Du bist echt Armseelig.
#20
HappyHarry
10/21/11, 6:53 PM
Bitte belast es bei Kommentaren, die mit der News zu tun haben. Danke!
#21
V-Nessa
10/21/11, 7:38 PM
Du siehst das in meinen Augen ein bisschen zu mathematisch Fruity. Natürlich wäre es logisch zu sagen: 1 SA + 2 AC`s = 2x Stream. Aber das entspricht nunmal leider nicht der Realität und auch im Berufsleben/Reallive tut es das nicht.
Die SA's sind "Kunde" der AC. Und so wie jeder Kunde, der ein Produkt nutzt, möchte dies so einfach und gut wie möglich nutzen, auch ohne sich großartig mit der Materie befassen zu müssen. Du selbst weißt sicherlich wieviele AC's gerade auf dem "Markt" existieren und welche Vorteile die einzelnen bieten, das wissen aber ~90% der SA's nicht und eher geht es sogar soweit, dass diese noch nicht einmal PB von PBBans unterscheiden können (was aber nicht schlimm ist, denn ich muss auch nicht im Detail wissen wie mein Fernseher funktioniert, den ich mir gerade gekauft habe. Was ich aber möchte, ist Fernsehschauen und nichts anderes...).

Eine perfekter Anti-Cheat Schutz hängt also nicht davon ab, sich auf den Kunden zu verlassen nach dem Motto: "der wird sich schon durch die Googlewelt googeln, das Wissen aneignen und sich bei allen AC's anmelden und streamen", eher im Gegenteil. Der Großteil wird wenn überhaupt eine (vielleicht 2) AC's finden und streamen.

Es ist also nichts "Gutes", sondern noch schlechter als zuvor, denn da gab es mindestens Bannerverlinkungen auf den Seiten zu den jeweiligen anderen AC's, damit es dem SA's auch einfacher gemacht wurde, andere Anbierter zu finden.

Die perfekte Lösung wäre nicht einfach auf stur zu stellen und seinen eigenen Weg zu gehen, so wie das z.b. PBBans getan hat, sondern zusammen zu arbeiten! Zusammen arbeiten in dem Sinn, dass man SGA's auch aufklärt. Posts auf der Seite verfasst, oder Mails verschickt etc, Banner verlinkt um so auf andere AC's schnell und einfach aufmerksam zu machen und die Vorteile zu erörtern. Oder das man gar den Stream zu einer anderen AC bei einer AC einrichten lassen kann. (z.b. Bei GGC kann man den Stream zu PBBans automatisch mit einrichten oder umgekehrt)...usw. Mehr "fusioniert" als es bislang der Fall war.
- Das wäre "Gemeinsam gegen Cheater", nicht das was PBBans getan hat und in der Vergangenheit schon oft genug gezeigt hat, das sie zu solch einer Kooperation auch nicht bereit sind...
#22
[GV]FruitY
10/22/11, 5:00 AM
In einigen Punkten hast du natürlich durchaus recht, allerdings ist es auch im Privat-und Berufsleben so, dass man sich informieren muss. Bleiben wir bei deinem Fernseher. Wenn du dir einen neuen Fernseher kaufen möchtest, dann informierst du dich doch sicherlich vorher, welcher Fernseher deinen Bedürfnisse und Anforderungen entspricht und vergleichst verschiedene Angebote. ACs sind Dienstleister, die ihre Dienste kostenlos zur Verfügung stellen. Also in deinem Beispiel bieten zwei Geschäfte jeweils einen Fernseher kostenlos an. Würdest du dir nicht die Mühe machen und in beide Geschäfte gehen?
Soweit ich weiss sind die wichtigsten ACs auf jeder Liga-Liste verlinkt. Heisst sobald ein Serveradmin seinen Server "matchfähig" macht, wird er diese links auch sehen.

Ich gebe dir recht das verlinkungen zu anderen ACs durchaus empfehlenswert sind und werde deine Vorschläge auf meine ganz persönliche ToDo-Liste setzen.
Das aufklären von Usern ist eine heikle Sache. Nach 7 Jahren GV kann ich doch sagen, dass die meisten User unwillig sind Ratschlägen zu folgen, geschweige denn etwas zu lesen was mehr als 3 Zeilen umfasst. In deiner Theorie hört sich das alles so schön an, aber die Realität sieht eben anders aus.

Ich stimme dir aber sehrwohl im Punkt Zusammenarbeit zu, ohne Wenn und Aber.
An dieser Zusammenarbeit Muss gearbeitet werden, allerdings bin ich der Meinung das die Banlisten beim jeweiligen Anbieter verbleiben muss um die bestmögliche Kontrolle zu gewährleisten.

Ob Pbbans bereit für eine Kooperation bereit ist wird sich noch rausstellen. Allerdings weiss ich aus Erfahrung das PBBANS manchmal sehr eigenwillig ist und es immer auf den Ton ankommt in dem das Lied gesungen wird.

Zu dem jungen Mann aus Post #18 ...
Du hast schon recht, es ist sehr nervig die PBSS zu allen ACs zu submitten, das sollte evtl vereinfacht werden von seitens der ACs. Allerdings bezweifel ich, dass deine Lösung die richtige ist. Im Großen und Ganzen machen es die ACs den SAs doch sehr einfach, und erwarten als Gegenleistung eigentlich nur, dass sich die SA selber auch informieren und ihre PBSS regelmäßig durchsehen. Es rennt einem numal keiner hinterher und informiert dich über Änderungen. Das war nie so und wird nie so sein. Wer sich selber auf dem laufenden hält gewinnt immer.
#23
Zac
10/22/11, 3:27 PM
@FruitY wie gut arbeitet denn Game-Violations und GGC-Stream zusammen ? Hast du denn schon GGC-Stream über den GUID-Exploit bei den Call of Duty 4 Servern unterrichtet ? Ich habe die Information nicht mehr weiter verbreitet nach dem man mich von PBBans ohne weiteren Kommentar gesperrt hat. Obwohl PBBans das Problem inzwischen bekannt ist (durch mir) machen die nun auch nichts mehr als bei offensichtlich falschen Banns (wenn in der Spieler-GUID steht "pbbansis..." merkt es auch der PBBans-Admin, dass da etwas nicht stimmt) die entsprechenden Server zu entfernen.
Ja ich gehöre auch zu den Server-Admins die nur zu einer Anticheat-Organisation streamen (Diese welche mich noch nicht gesperrt haben).
@GGC-Staff fragt mal unbedingt bei FruitY über diese Dinge nach falls ihr davon noch nichts wisst worum es eigentlich geht.
#24
HappyHarry
10/22/11, 5:07 PM
Ich weiß, was du meinst.
#25
Preussenhead
10/27/11, 3:37 PM
Was heist das jetzt ganz genau fuer uns??

Leute mal ganz erlich.Ich verstehe es einfach nicht warum es nicht entlich mal ein richtiges Anti Cheat Tool gibt.Wenn man auf Helios seine Seite geht und ich schonwieder sehen das man fuer BF3 einen Hack kaufen kann...dann fällt mir wiedermal alles aus dem Gesicht und ich habe erlichgesagt jetzt schon keine lust mehr auf Public spielen bei BF3.
#26
HarryStamper
10/28/11, 7:21 PM
Für euch SGA's heißt das das ihr (wie früher auch) um einen optimalen Schutz zu erreichen zu allen AC Seiten streamen könnt wie früher, nur das Extra das PBBans Banns auf GGC Servern und andersrum GGC Banns auf PBBans streamed Servern Cheater gekickt werden gibt es nicht mehr.

Mit "richtigem" Anticheattool hat das relativ wenig zu tun...das ist der ewige Kreislauf von Cheat & Anticheat genau wie mit dem Panzer und der Panzerabwehrkanone. Mal gewinnt der eine kurzzeitig bis dann wieder der andere Andere dran ist^^
#27
systemkater
10/29/11, 10:51 AM
vieleicht könnte man ja uch mal Cheater in die Liste packen die von Non PB Tools entlarvt werden wie zb. UAC3 .
#28
Komandar
10/29/11, 12:43 PM
Developer Wurden schon angefragt.
Sie möchte keine Kooperation mit nicht-liga Seiten eingehen.
#29
systemkater
10/30/11, 11:38 AM
wird Zeit das Punkbuster von einem neuen Tool abgelöst wird wo das Streaming schon implementiert ist und man das nicht abstellen kann da die meisten eh nicht streamen und dieses Konkurenzgetue kindisch ist.

Und meine Meinung tendiert inzwischen dahin das je älter eine Com wird sie umso bangeiler wird und eigene Werte über Board wirft.
#30
RSix-Cookie
10/31/11, 11:12 AM
Habe mir auf beiden Seiten alles durchgelesen und meine, man steigt kaum noch durch, aber ich weiß was Sache is. Wie früher mit Punksbusted wird ein "potenzieller" Konkurrent, hier GGC, ohne Gründe abserviert. Am Ende sind die dummen Admins und dann die Gamer die richtig blöd da stehen. Bis heute frage ich mich eh, warum es solche Streams geben muss, denn PB wäre in der Pflicht dies zu leisten. Traurig, egal wie man es sieht.
#31
systemkater
10/31/11, 8:00 PM
ich war selber mal bei PBBans im Staff und da hieß es von einigen das PSB ignorrant sein würde weil sie keine Kooperation zulassen , wozu das geführt hat kann man auf deren Seite sehen:

kaum noch streamende Server da veraltetes Reposystem.

Aber PBbans?????

Ich sage nur Hochmut kommt vor dem Fall :)
#32
baxxter81
1/11/11, 10:58 PM
Das Problem mit dem cheaten sollte an der Quelle angepackt/beseitigt werden. Also da, wo die Cheats/Hacks (oft gegen Geld) vertrieben werden.
#33
Nik21
2/11/11, 10:28 AM
/sign
#34
HarryStamper
2/11/11, 1:55 PM
Die Idee ist an für sich richtig, wenn du jetzt einen konkreten technisch und rechtlich praktikablen Lösungsansatz parat hast um das durchzusetzen bin ich mit Feuer und Flamme und dabei :)
#35
Nik21
2/11/11, 4:59 PM
Wir sind doch nur die Cheat-Opfer, ihr AC-Heinis müsst euch das ausdenken! :D
#36
kommissar
2/11/11, 9:16 PM
Achso, warum sagst du das erst jetzt?! ^^
Wären ja schon längst fertig, hätten wir gewusst das es "nur" unser Problem ist.. :)
#37
Nik21
3/11/11, 10:12 AM
Ich hätte ja ne Idee in der Richtung... will jemand ne PM dazu? :D
#38
Guido-35
12/16/11, 4:40 PM
also mir ist das wurst.wollte mich da auch anmelden.aber ne nur weil ich kein forum habe lol was ist das denn.
#39
sp4wnyone
4/20/12, 5:48 PM
I see deswegen bin ich bei pbbans unbanned (für fehlerhaften ban) aber bei euch nun aktiv auf der banlist. und nun muss ich 3 verschiedene systeme anschreiben. Wie immer triffts die nicht cheater. Die richtigen cheater machen fleißig weiter ( sind ja protected durch ihne hacks) und wenn die mal nach jahren gebannt werden holn die sich einen neuen acc und cheaten fleißig weiter.
Genauso mit den Raubkopierern. Wen treffen die Schutzmaßnahmen? Uns treuen Endkunden. Wen kümmerts reichlich wenig? Den Raubkopierern.
Und wir unterstützen solche systeme indem wir fleißig auf unseren Servern so einen schrott installieren. Klar hilfts auch gegen public hack cheater, aber zu welchen Preis?
#40
Ron
4/24/12, 2:12 PM
Admin Mein lieber sp4wnyone,

wo gehobelt wird fallen nun mal Späne und im Übrigen ist es ja genau das Ziel der Cheater unsere System zum kompromittieren- warum machen sie das? Weil wir ihnen lästig sind eben durch unsere Bans. Was muss unsere Antwort darauf sein, uns davon nicht unterkriegen lassen. Sicherlich ist es ärgerlich für dich, dass du zu unrecht gebannt warst, aber auch wir haben den Ban entfernt, natürlich erst nach Prüfung. Aber auch für dich ist es ein Gewinn dass viele tausend Cheater nicht mehr GGC geschützten Servern cheaten können. Und dabei reden wir nicht nur von public hacks.Gruß,

Ron